Ist mein Kind zu dick?

Diese Frage ist für Eltern nicht leicht zu beantworten. Am besten holen Sie die Einschätzung Ihrer Kinderärztin / Ihres Kinderarztes ein. Sie-/-er kann das Kind gründlich untersuchen, hat unter Umständen dessen Entwicklung über Jahre verfolgt und kann es zuverlässig messen und wiegen.

Hilfreich für die Bewertung des Gewichts ist der so genannte BMI, der Body Mass Index. Er errechnet sich so:

  1. Ohne Kleider auf die Waage stellen und Körpergewicht notieren
  2. Körpergröße messen
  3. Körpergröße mal Körpergröße nehmen
  4. Körpergewicht durch den in 3. errechneten Wert teilen

BMI = Körpergewicht in kg : (Körpergröße in Metern x Körpergröße in Metern)

Ein Beispiel verdeutlicht die Rechnung:
Ihr neunjähriges Kind wiegt 37 kg
und ist 1,40 m groß:
1,40 x 1,40 = 1,96
37 : 1,96 = 18,9 = BMI

Da Kinder und Jugendliche sich noch im Wachstum befinden und die Entwicklung unterschiedlich verläuft, wird der Wert in eine Wachstumskurve eingetragen. Dabei werden Alter und Geschlecht berücksichtigt. So kann die BMI-Kategorie bestimmt werden.

Bei einer ersten Einschätzung hilft der Online-BMI-Rechner. Der BMI alleine ist jedoch nicht aussagekräftig. Die Beurteilung des Gewichtsstatus insbesondere eines Kleinkindes (unter drei Jahren) gehört in die kinderärztliche Praxis.

BMI-Rechner der BZgA
Mit dem BMI-Rechner der BZgA lässt sich feststellen, in welchem Bereich das Gewicht liegt.
Hier geht es Opens internal link in current windowzum BMI-Rechner

  • Facebook
  • Google+
  • Twitter