Schwangerschaft und Stillzeit

Die Schwangerschaft bedeutet für Frauen (und ihren Partner) eine Umstellung. Um Ihrem Baby den bestmöglichen Start ins Leben zu bereiten, sollten Sie als werdende Mutter in dieser Zeit besonders gut auf sich achten. Regelmäßige körperliche Bewegung ist genauso wichtig wie eine abwechslungsreiche und ausgewogene Ernährung. Sie sollten übrigens nicht „für zwei“ essen, denn erst in den letzten Monaten der Schwangerschaft haben Sie einen erhöhten Kalorienverbrauch (von lediglich ca. 10 Prozent). Allerdings wächst der Bedarf an Vitaminen und Mineralstoffen deutlich, daher sollten Sie Ihre Nahrungsmittel mit Bedacht auswählen1.

Wenn das Baby dann auf der Welt ist, ist Muttermilch die beste Nahrung, vor allem in den ersten vier bis sechs Monaten. Muttermilch ist nicht nur gesund, kostenlos und ständig verfügbar, sondern kann davor schützen, dass Ihr Kind übergewichtig wird2.

Das Baby trinkt übrigens immer genau so viel, wie es braucht, um seinen Durst und Hunger zu stillen. Lassen Sie es immer dann trinken, wenn es möchte. Wenn es öfter trinkt, wird auch mehr Milch gebildet. Achten Sie auf die Signale, die Ihr Baby aussendet.

Web-TippDas Portal www.familienplanung.de der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung widmet sich ausführlich dem Thema „Gesundheit und Ernährung in der Schwangerschaft“ und liefert umfassende Informationen zu Gewicht und Gewichtszunahme, Rauchen während der Schwangerschaft sowie eine praktische Checkliste mit dem Wichtigsten über gesunde Ernährung zum Download.
Opens external link in new windowweiterlesen

Web-TippDas Netzwerk Junge Familie erklärt die Zusammenhänge zwischen einer gesunden Lebensweise und den Auswirkungen auf Mutter und Kind während der Schwangerschaft und darüber hinaus. Außerdem verweisen zahlreiche Links und Literatur-Tipps auf weitere Fragen rund ums Thema Schwangerschaft.
Opens external link in new windowweiterlesen

Web-TippAlles über das Stillen (auch die wichtigsten Infos für Väter) ist in der In-Form-Broschüre „Stillen – was sonst?“ zusammengefasst, die Opens external link in new windowhier kostenlos heruntergeladen werden kann.

Literatur-TippDer aid-Medienshop hält neben allgemeinen Informationen zur Ernährung in der Schwangerschaft kostenlose und kostenpflichtige Broschüren zum Thema bereit.
Opens external link in new windowweiterlesen

Literatur-TippDas Forschungsinstitut für Kinderernährung hat die kostenpflichtige Broschüre „Empfehlungen für die Ernährung von Mutter und Kind“ mit praktischen Hinweisen zu Schwangerschaft und Stillzeit herausgegeben.
Opens external link in new windowweiterlesen

1. Deutsche Gesellschaft für Ernährung, Österreichische Gesellschaft für Ernährung, Schweizerische Gesellschaft für Ernährung (Hrsg) (2015) : D-A-CH Referenzwerte für die Nährstoffzufuhr. 2. Auflage, Bonn

2. Koletzko B, Brönstrup A, Cremer M et al (2010): Säuglingsernährung und Ernährung der stillenden Mutter. Handlungsempfehlungen – Ein Konsensuspapier im Auftrag des bundesweiten Netzwerk Junge Familie. Monatsschr Kinderheilkd 158:679-689

  • Facebook
  • Google+
  • Twitter