Beobachtungsstudie EvAKuJ

Die Opens internal link in current windowVersorgungsstudie hatte gezeigt: Nicht alle Therapieprogramme werden evaluiert und wenn, dann nicht einheitlich. Die Datenlage zur Wirksamkeit von diesen Programmen war daher begrenzt. Die Beobachtungsstudie sollte hierzu mehr Erkenntnis liefern. Sie hatte zum Ziel, Informationen über kurz- und langfristige Effekte verschiedener ambulanter und stationärer Therapieangebote zu erhalten. Damit sollte sie auch zur Verbesserung der Evidenzlage für die Qualitätskriterien und schließlich zur Verbesserung der zukünftigen Versorgung beitragen.  

Die Studie ging 2005 an den Start, bis 2010 wurden Daten erhoben. 48 ausgeloste Einrichtungen mit insgesamt 1.916 Kindern und Jugendlichen nahmen daran teil.

Zentrale Erkenntnisse der Beobachtungsstudie:

  • Die Beobachtungsstudie liefert aussagekräftige Daten zur Ausgangssituation vor Therapiebeginn bei den eingeschlossenen Programmen.
  • Die Versorgungssituation während der Laufzeit der Beobachtungsstudie ist gekennzeichnet durch eine erhebliche Veränderung und Instabilität.
  • Die Effektivität und die Effizienz der in dieser Studie untersuchten Maßnahmen sind eingeschränkt.
  • Eine Kosten-Nutzen-Analyse auf Grundlage der Studie ist schwierig.
  • Die Studie leistet als Beobachtungsstudie einen Beitrag zur Einschätzung der Qualität in der Versorgungslandschaft in Deutschland.

Folgende Schlussfolgerungen können aus der Studie gezogen werden:

  • Für alle Behandlungsmethoden besteht Optimierungsbedarf.
  • Eine umfassende Einbindung in die Versorgungsstruktur, in die Gesundheitsförderung und in die Gemeinde ist erforderlich.
  • Systematische Erfassung der Programme und weitere Wirksamkeits- und Evaluationsforschung sind notwendig.

Alle Ergebnisse und die Schlussfolgerungen sind im Initiates file downloadAbschlussbericht dargestellt. Darüber hinaus wurden Einzelergebnisse auf Kongressen vorgestellt und diskutiert.

Die Ergebnisse der Studie wurden am 04.10.2012 auf dem BZgA-Symposium im Rahmen der 28. Jahrestagung der Deutschen Adipositas-Gesellschaft in Stuttgart präsentiert.
Opens internal link in current windowMehr

Die Langzeitergebnisse der Studie wurden am 05.11.2010 auf dem BZgA-Symposium im Rahmen der 26. Jahrestagung der Deutschen Adipositas-Gesellschaft präsentiert.
Opens internal link in current windowMehr

Die Daten für den Studienzeitpunkt T2 wurden am 07.11.2009 auf einem Symposium im Rahmen der 25. Jahrestagung der Deutschen Adipositas-Gesellschaft präsentiert.
Opens internal link in current windowMehr

Die Daten der Studie für die Studienzeitpunkte T0 und T1 wurden am 17.10.2008 auf einem Symposium im Rahmen der 24. Jahrestagung der Deutschen Adipositas-Gesellschaft präsentiert.
Opens internal link in current windowMehr

  • Facebook
  • Google+
  • Twitter